Lectio Divina in der Abtei Mariawald

Kreuzgang-mit-kirchlichen-Räumen (c) Kloster Mariawald GmbH & Co KG
Kreuzgang-mit-kirchlichen-Räumen

Die Lectio Divina - die sogenannte „göttliche“ oder „geistliche Lesung“ – ist ein wesentlicher Bestandteil im Alltag der Zisterzienser und ist eine Methode der betenden Meditation über Bibeltexte und wird auch als „Leiter der Mönche zu Gott“ verstanden.

Mönche und Nonnen haben täglich etwa fünf Stunden für die Lectio Divina reserviert. Seit jeher sind Bücher ein wichtiger Begleiter im geistlichen Leben.

Die Bibliothek der Abtei Mariawald öffnet sich für Externe. Interessierte Gäste können, gegen Vorlage des Personalausweises,:

  1. in der Bibliothek stöbern
  2. ein Buch im Quadrum oder Skriptorium lesen.

Bitte fragen Sie spontan im Klosterladen nach (Tagesbesucher) oder melden Sie sich im Klosterladen vor Ihrem Besuch an, telefonisch unter der Rufnummer +49 (0) 2446-950629 oder per E-Mail: info@kloster-mariawald.de.

Die nächsten Termine sind jeweils mittwochs von 14:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr:

17. November 2021

24. November 2021

01. Dezember 2021

Weitere bzw. individuelle Termine können ebenfalls telefonisch vereinbart werden.

 

"Zur Lehre des vierfachen Schriftsinns":

Lectio (Lesung): Die aufmerksame Lesung eines Abschnitts aus der Bibel.

Meditatio (Meditation): Aus dem Abschnitt wählt der Beter sich einen Vers aus, der ihn besonders anspricht. Diesen Vers wiederholt er immer wieder und meditiert über ihn.

Oratio (Gebet): Die Lesung ist das Vernehmen des Wortes Gottes, die Meditation das Nachdenken darüber. Im Gebet folgt die Antwort auf die Anrede Gottes.

Contemplatio (Kontemplation): Das Verweilen im Dialog mit Gott mündet idealerweise in die kontemplative Gemeinschaft mit Gott.